Login | Register
Forgot your password?

A password will be emailed to you.

Speedlunky

Spelunky ist schwer. Schwer ist sogar eine Untertreibung! Es vergibt keinen einzigen Fehler und dank Permadeath darf man – hat man einmal eine Falle übersehen – sofort wieder von vorne anfangen. Wer es überhaupt bis zum Endboss im 16. Level schaffen möchte, der muss extrem frustresistent sein. Und trotzdem motiviert es immer wieder. Das liegt zum einen daran, dass in Spelunky die Levels zufallsgeneriert werden, aber auch an den vielen Items, die es bei der Schatzsuche zu finden gibt.

Dass Spelunky anscheinend gar nicht so schwer ist, zeigt der Single Segment Speed Run von Mark ‘ExplodingCabbage‘ Amery. Statt sich stundenlang durch die Fallen vorzutasten und Geld zu sammeln, schafft er Spelunky in unter drei Minuten! Exakt 2:53 brauchte er, um eines der schwersten Indiespiele von Anfang bis Ende durchzuspielen. Das ist beeindruckend, lässt aber auch darauf schließen, dass er ziemlich masochistisch veranlagt sein muss. Aber das sind ja wohl die meisten Speedrunner.

Spelunky ist ein Rogue-like Jump n Run, das im September 2009 als Freeware für den PC erschienen ist. Eine XBox Live Arcade Version in High Res ist bereits angekündigt.

SpeedDemosArchive ist DIE Speedrunseite im Netz. 1998 startete Nolan “Radix” Pflug die Seite für Quake Playthroughs. Seit etwa 2004 werden auch Speedruns zu anderen Spielen angeboten.

Leave a Comment