Login | Register
Forgot your password?

A password will be emailed to you.

G-Police meets Battlezone

Nachdem wir im letzten Jahr bereits die Rückkehr des Voxels feiern dürften, scheint nun eine neue Technologie ihren Weg zurück in die Videospielwelt gefunden zu haben: die Vektorgrafik. Mitte der 80er Jahre wurde diese Technik in Spielautomaten verwendet, um komplexe dreidimensionale Welten dazustellen und so dem Spieler die Illusion von Tiefe zu geben. Namhafte Automaten aus dieser Ära waren Battlezone, Star Wars oder Tempest. Heute gibt es nur selten Spiele, die sich der Vektoren bedienen. Darwinia von Introversion Software war eines dieser Spiele.

Und nun eben Vektropolis vom englischen Entwickler Dark Computer Entertainment. Bis auf einen frühen Work in Progress Trailer sowie einige Screenshots ist noch nicht viel zu Vektropolis bekannt. Ziel eines jeden Levels wird es sein, so viele Zivilisten wie möglich zu retten. Dafür schwingt ihr euch in das Cockpit eines Schwebegleiters und ballert euch durch Horden von Gegnern. In dem frühen Trailer wird man übrigens das Gefühl nicht los, dass die Gefahr für ziviles Leben ausschließlich vom Spieler auszugehen scheint…

Die Screenshots und das bisherige Videomaterial zeigen auf jeden Fall schon einmal ein sehr hübsches und stilsicheres Spiel, das gerade Freunde minimalistischer Retro-Optik begeistern wird. Stimmt die Steuerung und die Abwechslung, so wird Vektropolis einen der Geheimtipps für das Jahr 2012!

Leave a Comment