Login | Register
Forgot your password?

A password will be emailed to you.

Big beardy Brother is watching you…

…zumindest schon sehr bald. Branchensaubermann “Notch” überlegt, ein Tracking in Minecraft einzubauen. So sollen Statistiken angefertigt werden über die Spieldauer der einzelnen Spieler, Plattform, Spielmodus, Betriebssystem und vieles mehr. Was bei anderen Entwicklern (wie etwa kürzlich bei EA’s Origin Fiasko) für ein Aufschrei aus der Community sorgt, erzeugt bei der Minecraft Gemeinde ein wohlwollendes “warum nicht”.

In einer Abstimmung auf Notch’s offiziellem Blog kümmert dieses “Ausspionieren” beinahe niemanden, sondern wird vielmehr mit offenen Armen empfangen. Und wenn man ehrlich ist: niemand würde Markus Persson und seiner Firma Mojang etwas böses zutrauen. Sehen wir hier die Geburt eines neuen Google? Ganz frei nach dem Credo: Don’t do Evil.

In weiteren Nachrichten: Notch verkündet, dass sie nicht mehr Indieentwickler sind…

Leave a Comment