Login | Register
Forgot your password?

A password will be emailed to you.

Cyberpunk & Click!

Vor Jahren tot geglaubt, erlebten Point and Click Adventures in den letzten Jahren eine regelrechte Renaissance. Remakes und Neuauflagen von Monkey Island oder Sam and Max erschienen und bewiesen Zweiflern, dass das Genre mehr als lebendig ist. Point and Clicks gehören eben zu den Großvätern der elektronischen Unterhaltung und allein die Midi-Klänge von Spielen wie Indiana Jones and the Last Crusade hinterlassen bei vielen Spielern ein wohlig warmes Gefühl. Weniger bekannt hingegen sind die etwas düstereren Adventures à la Beneath a Steel Sky (1994) oder Blade Runner(1997). Sicherlich bei weitem nicht so brilliant wie die Vorbiler aus dem Hause Lucas Arts oder Sierra, wussten diese beiden Titel gerade durch ihre packende Science Fiction Atmosphäre und die schön gestalteten Hintergründe (hat da jemand Dave Gibbons gesagt?) aus der Masse der Adventures herauszustechen.

Wer auch eher auf coolen Film Noir Stil steht und knuddelige Pixelfiguren nicht mehr sehen kann, der sollte sich den 24. Februar schon einmal vormerken, denn dann wird Gemini Rue herausgebracht. Der Gewinner des Independent Games Festivals 2010 in der Kategorie “Student Showcase” wird ein mit viel Liebe zum Detail gezeichnetes klassisches Adventure um interstellare Intrigen und verlorener Identität. Die Hintergründe sehen super aus und das Voice-over klingt auch schon sehr professionell. Wenn die Rätsel und die Story diesen in nichts nachstehen, dann wird es ein Geheimtipp für Adventure Fans.

Für alle ungeduldigen: Das Spiel kann auf der offiziellen Website vorbestellt werden.

Leave a Comment